Während die letzte Generation Handheld-Gamern das volle Programm bot, fehlen auf 3DS und Vita zahlreiche Franchises. Welche Spiele sich für Vita-Besitzer lohnen, haben wir uns für diesen Artikel einmal näher angesehen.

Speziell Sport-Fans gucken in dieser Generation ziemlich in die Röhre. Von UFC, Fight Night oder WWE ist nichts zu sehen. Real Boxing füllt die Lücke mehr schlecht als recht. Besser sieht es da schon im Bereich klassischer Fighting Games aus.

  1. Supremacy MMA

Als ein kleines Trostpflaster für MMA-Fans kann Supremacy MMA betrachtet werden. Das Spiel ist nicht in der Liste, weil es hochklassiger ist, als die Konkurrenz. Es ist hier gelandet, weil es die einzige brauchbare Option im Bereich der Kampfsport-Games ist. Wenn das Dein Ding ist – greif zu. Es gibt nichts anderes, sieht man von diversen PSP-Klassikern im Playstation Store ab.

  1. Dragon’s Crown

Das Fantasy Beat Em Up ist ein rarer Vertreter seiner Gattung auf der PS Vita und schlägt stilistisch in eine ähnliche Kerbe wie das beliebte Castle Crashers. Bis zu drei CPU-Kameraden begleiten Einzelspieler in die Schlacht und räumen zusammen mit dem Protagnositen die Levels von allerlei Schurken leer. Die dargebotene Mischung geht mit einem zugekniffenen Auge durchaus als buntere, modernere und selbstironischere Variante der altehrwürdigen Golden Axe Vorlage durch.

  1. Street Fighter X Tekken

Street Fighter wurde hier zwar nicht zum ersten Mal mit einer anderen populären Marke gekreuzt, dennoch dürfte Tekken die bislang populärste sein, gegen die Capcom seine Riege aufgestellt hat. Das 2,5D Gameplay mag nicht jedem Tekken-Fan schmecken, aber der Flow ist hervorragend. Technisch holt Street Fighter X Tekken alles aus der Vita heraus . Das Design ist einfach nur wunderschön und der Soundtrack bleibt Capcom-typisch hängen. Eine echte Empfehlung.

  1. Dead Or Alive 5 Plus

Das State-Of-The-Art 3D Fighting Game auf der Vita ist definitiv Dead Or Alive 5 Plus. Mit ausgefeilter Spielmechanik, wunderschöner Grafik, massig Content und umfangreichen Spielmodi entschädigt Team Ninjas Titel für die Abwesenheit von Konkurrenz wie Tekken oder Virtua Fighter. Als besonderes Extra, treten Vita-Gamer online gegen PS3 Besitzer an.

  1. Mortal Kombat

Eine sehr akkurate Umsetzung des Mortal Kombats Reboots ist den NetherRealm Studios in diesem Fall gelungen. Die Grafik wirkt nicht detailärmer, als auf den großen Konsolen und inhaltlich haben es sogar alle DLCs direkt ins Spiel geschafft. Die Framerate bleibt stabil bei 60 Frames und ermöglicht einen butterweichen Spielfluss. Die zusätzlichen Touchscreen-Features sind sicherlich Geschmackssache, ansonsten sichert sich Mortal Kombat absolut den Kampfspiele-Thron auf der PS Vita. Deutsche Spieler bekommen den Titel allerdings nur auf dem Importweg.