In diesem Retro-Momente Artikel stelle ich euch einen exklusiven Auszug aus meinem Buch Round 1 Fight: Die Beat Em Up Story vor. Meine persönliche Lieblingsreihe unter den Sidescrollern war immer Double Dragon, auch wenn spätere Serien noch den ein oder anderen Gameplay-Kniff mehr boten. Ich wünsche euch viel Spaß mit diesem Rückblick.

Einer der spaßigsten Titel des Genres ist bis heute das originale Double Dragon, vorzugsweise in der Automatenversion. Dies liegt vor allem an dem 2-Player-Koop-Modus. Die Möglichkeit Gegnern ihre Waffen abzunehmen um sie gegen sie selbst einzusetzen, oder die Umgebung zu nutzen und sie so eine Schlucht hinunterzubefördern, sorgte für permanente Schadenfreude.

Geschichte

double-dragon-mission-1

Der Background ist quasi die Blaupause für alle folgenden Titel dieser Art. Die Freundin Marian wurde von Willy Mackeys Gang entführt und Bedarf nun der Rettung durch den Helden. Die Befreiungsaktion führte das Brüder-Duo durch vier Stages: Slums, Fabrik, Wald und GangVersteck.

Gameplay

double-dragon-controls

Die Basis der Steuerung bilden der Joystick und drei Action-Buttons: Kick, Jump, Punch. Durch die Aufnahme von Waffen und den Einsatz Sprung-Manövern erweitert sich das Arsenal an Moves über die Standard-Angriffe hinaus. Würfe und Ellbogen-Schläge sind so ebenfalls möglich. Außerdem besteht die Möglichkeit einen Gegner festzuhalten, während der Mitspieler den Rest erledigt – cooles Feature!

Charaktere

double-dragon-billy

– Billy Lee: Billy ist der jüngere der beiden Protagonisten und Meister der imaginären Kampfsportart Sou-Setsu-Ken. Er steht laut der Neo Geo Variante auf Autos und Video Games. Seine Lieblingsfarbe ist blau. Im Original hatte er blonde Haare und sein Bruder braune. Später war es genau anders herum.

double-dragon-jimmy

– Jimmy Lee: Der ältere Jimmy ist wie sein Bruder Sou-Setsu-Ken Experte und leitet mit ihm zusammen ein Dojo. Manchmal ist er eifersüchtig auf Billy, da er Marian ebenfalls liebt. Er ist der hitzköpfigere der beiden Brüder. Dem gegenüber steht seine Vorliebe für Literatur. Offenbar ein zwiespältiger Zeitgenosse. In späteren Ablegern sollte es sich abzeichnen, dass er ein dunkles Geheimnis in sich trägt.

double-dragon-marian

– Marian: Die äußerst wehrhafte Dame – Sarkeesian vermochte es nicht zu durchblicken – ist Trainerin des Sou-Setsu-Ken Dojos der Lee-Brüder. Nachdem die Lee-Brüder sie aus den Fängen der Black Warriors Gang befreiten, wurde sie zu Billys Freundin. Im Anschluss daran verzweigt sich die Legende der Dame in verschiedene Richtungen. In manchen Ablegern ist sie tot, in anderen von einem bösen Geist besessen. Eines ist jedenfalls klar – leicht hat es die junge Frau in ihrem Leben nicht.

double-dragon-abobo

– Abobo: Dieser junge Mann hat eine ausgewachsene Wasserkopf-Problematik. Vermutlich ist er deshalb so ein grimmiger Zeitgenosse. Auch wenn sein Schädel überproportional groß ist, sind seine Muckis nicht minder zu verachten. Die Lee Brüder sind ihm zwar technisch überlegen, aber wo er einmal hinfasst, wächst kein Gras mehr. Seinen ersten Auftritt im Spiel hat er in Mission 1. Da er die Tür nicht findet, durchbricht er einfach eine Mauer um sich uns gebührend vorzustellen.

double-dragon-jeff

– Jeff: Sieht aus wie ein verlorener Bruder der Lee-Brüder und beherrscht ähnliche Kampftechniken. Überall in der Stadt hängt seine Visage als gesuchter Verbrecher. Ein übler Bursche und ein zäher Gegner.

double-dragon-willy

– Willy Mackey: Der Obermacker! Anführer der Black Warriors, ständi g mit Maschinengewehr unterwegs und immer auf der Suche nach Beef. Nicht der schnellste Denker, aber schnell am Abzug.

Plattformen

controller-nes

Der große Erfolg des Arcade-Titels führte zu zahlreichen Portierungen, die sich inhaltlich und technisch teils deutlich unterschieden. Die Frage sollte eher lauten auf welchen Plattformen es keine Umsetzung gibt. Zeitnah bedient wurden Amiga, Amstrad CPC, Atari 7800, Atari ST, C64, DOS, MSX, NES, Master System und ZX Spectrum. Es folgten spätere Umsetzungen für Game Boy, GBA, X-Box 360, Wii und Smartphones.

Weitere Ableger

Neben den originalen Titel erschienen zwei offizielle Fortsetzungen – „Double Dragon II: The Revenge (1988)“, „Double Dragon III: The Rosetta Stone (1990)“ – und einige spezielle Varianten: – Super Double Dragon (SNES, 1992) – Battletoads & Double Dragon (Mega Drive, SNES, NES, Game Boy, 1993) – Double Dragon V: The Shadow Falls (Mega Drive, SNES, Jaguar, 1994) – Double Dragon (Arcade, Neo Geo, PSX, 1995) – Double Dragon Neon (X-Box 360, PS3, Windows, 2012).

Hinsichtlich des Variantenreichtums der Angriffe ist „Super Double Dragon“ der vielfältigste Teil der Reihe. Trotz geringerem Kult-Faktor gilt dieser Ableger heute als der beste der Reihe.

Rezeption

Das Spiel wurde sowohl von der damaligen Presse, als auch in Retrospektive überwiegend positiv aufgenommen. Retro Gamer #008, USA listete Double Dragon 2004 auf Nr. 88 ihrer Top 100 aller Zeiten. Im EGM-Magazin schaffte es das Original gar auf Nr. 41 der Liste „200 Greatest Games of their time“. Die Master System-Version schnitt bei den frühen Konsolen-Ablegern am besten ab. Die Homecomputer-Versionen erhielten teils nur mittelmäßige Bewertungen.  

Kurioses

– wurde das Spiel von beiden Spielern beendet, so mussten diese am Ende gegeneinander um die Gunst von Marian kämpfen

– in „WWF Superstars“ (Arcade, 1989) sitzt Billy Lee als Zuschauer im Publikum

– in dem Volleyball-Game „Super Spike V’Ball“ (NES, 1989) sind Billy und Jimmy spielbare Charaktere.

 

Du hast diesen Nostalgie-Trip genossen? Wunderbar – hier findest du mehr Infos & Hintergründe rund um Beat Em Ups und Fighting Games:

beat-em-up-buch

 

 

 

Round 1 Fight: Die Beat Em Up Story bei Amazon bestellen